Top
digital hills medium

Digital Hills jetzt auf Medium (der nächsten großen Plattform?)

Lesedauer = ca. 3 Minuten

Wir wollen es Ihnen so einfach wie möglich machen, unserer Arbeit zu folgen. Deshalb gibt es Digital Hills jetzt auch auf Medium, der von Twitter Co-Founder Ev Williams gegründeten Plattform für Texte. Immerhin schickt sich das Unternehmen derzeit an, zu dem Hub des geschriebenen Worts im Netz zu werden.

 

Ein kurze Zusammenfassung für all jene, die die Ereignisse der vergangenen Wochen nicht verfolgt haben: Medium hat in letzter Zeit einige Hebel betätigt, um sich künftig noch besser als Plattform zu positionieren. Zunächst baute das Team um Williams neue Funktionen, die Netzwerkeffekte begünstigen sollen, z.B. änderte es das Kommentar- & Interaktionsmodell, führte mit „Collections“ eine Funktion ein, mit der Nutzer neue, für sie relevante Inhalte einfacher entdecken können und launchte seine Publishing API. Dann wurden Publikationen mit Funktionen und Angeboten für professionelle Publisher ausgestattet und ein Monetarisierungsmodell eingeführt, während gleichzeitig einige der bislang inhouse betriebenen Publikationen outgesourced worden. Die Idee scheint also klar: Medium will zur Infrastruktur für Autoren und Publikationen werden.

 

Mit Sicherheit kein kleines Unterfangen, jedoch eines mit enormem Potential. Mit einigen der aktuell getroffenen Entscheidungen, schlägt Medium zudem Wege ein, die schon anderen großen Plattformen große Erfolge beschert haben (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

 

  • Die Möglichkeit künftig Umsätze auf der Plattform zu generieren, macht sie für professionelle Produzenten von Inhalten attraktiv. Ein Modell, von dem z.B. YouTube oder iTunes enorm profitiert haben.
  • Gleichzeitig ermöglicht es ganz neuen Akteuren, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Auch hier können wir die Parallele zu YouTube ziehen, das eine ganz neue Klasse von „Bewegtbild-Stars“ hervorgebracht hat.
  • Publisher haben unterschiedliche Selbstverständnisse. Für diejenigen, die sich in aller erster Linie als Produzenten von (hochwertigen) Inhalten verstehen – für welche die technologische Komponente also zweitrangig ist – kann Medium ein äußerst attraktives Angebot darstellen. Es nimmt ihnen nämlich die Aufgabe ab, eigene Infrastruktur schaffen zu müssen. Sie können sich also auf ihre Kernkompetenz konzentrieren und müssen z.B. keine eigene Plattform, Monetarisierungsmodelle und keinen Anzeigenvertrieb entwickeln und betreiben. Dieser Grundgedanke wohnt z.B. der SaaS-Branche inne.
  • Medium kommt mit einer etablierten Community daher, die aus interessierten Lesern besteht. Reichweite frei Haus also, die man sich anderweitig erst mühsam und kostspielig aufbauen müsste. Ein durchaus interessanter Anreiz für Publisher. Umgekehrt macht ein Mehr an guten, relevanten Inhalten die Plattform für Leser interessanter. Eine gute Grundlage für ein erfolgreiches Ökosystem und, im Bestfall, für einen „Virtous Cycle“ im Uber’schen Sinne.
  • Der klare Fokus darauf, künftig primär als Infrastruktur zu dienen, kombiniert mit den Maßnahmen, die Netzwerkeffekte begünstigen, stellen Medium gut dafür auf, künftig von Winner-takes-all-Effekten zu profitieren, die wir schon auf diversen Plattformen beobachten konnten. Hier hilft zudem natürlich die Stärke der Marke, die in den letzten Jahren gezielt entwickelt wurde.

 

Ob Medium damit erfolgreich sein wird, wissen wir freilich nicht. Der track record der Gründer, der gute Ruf und die hohe Güte der Veröffentlichungen, die sich schon heute auf der Plattform finden 1, stimmen uns allerdings durchaus positiv.

 

Diese Aussichten gepaart mit unserer Überzeugung, dass Sie uns da lesen sollten, wo Sie uns lesen wollen, machten uns die Entscheidung leicht: Digital Hills finden Sie nun auch hier auf Medium.

 

PS: Exklusiv auf Medium habe ich übrigens die Entstehungsgeschichte von Digital Hills erzählt.

Der Autor

 

Thomas Euler

Portrait Thomas Euler

Thomas Euler ist Geschäftsführer der Eck Consulting GmbH. Zuvor hat er als Mitarbeiter der ersten Stunde von Klaus Eck vielfältige Erfahrungen in den unterschiedlichsten Branchen gesammelt. Dabei begleitete das Unternehmen bereits durch mehrere Etappen seiner Entwicklung. Den Schwerpunkt seiner Beratertätigkeit sieht er im Lösen analytisch-strategischer Managementaufgaben der Digital Economy.

 

Mail          Xing          LinkedIn          Autorenprofil          About.me

 

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

})(jQuery)