Top

Autorenprofile

Viele Ansätze und Herangehensweisen, von denen die Artikel berichten, haben wir bereits in unserer eigenen Organisation erfahren.

Das Magazin Digital Hills ins Leben zu rufen, heißt unseren eigenen Gedanken und Ideen eine Plattform zu geben und damit in gewisser Weise auch Haltung zu zeigen: Wissbegierig bleiben, neuen Theorien mit einem open-mind begegnen, Teil der Collaborative Economy sein, proaktiv neue Wege beschreiten und Organisationen mit (r)evolutionieren.

Wir als Team erklimmen Digital Hills und sind nicht nur als Professional in digitalen Welten unterwegs.

_P7A2643_high

Thomas Euler

Bei Twitter: @thomase

Jede Epoche hat ihre Organisationen. Ich will die der digitalen Ära mitgestalten.

Thomas ist Head of Rap-Zitate. Außerdem hostet er den Podcast The Path, in dem er Gespräche mit Unternehmerpersönlichkeiten führt, betreibt die Musikseite whagwaan-magazine.de und veröffentlicht für diese eine regelmäßige Radioshow.

 

Zu seinen Artikeln
_P7A2664_high

Sarah Eisenmann

Bei Twitter: @sar_eise

Business dreht sich in seiner Essenz um Menschen und ihre Beziehungen. Innerhalb von Organisation oder mit Kunden.

Sarah ist Head of gute Laune. Ihre Begeisterung gilt Themen der Dezentralisierung und Kollaboration, vor allem im Bereich Stadtgestaltung, sowie Postwachstumskonzepten. Sie ist daher im globalen Netzwerk OuiShare aktiv, einer Think & Do Tank der Collaborative Economy, und organisiert mit dem lokalen Team die SharingFair in München.

 

Zu ihren Artikeln
_P7A2682_high

Patrick Liegl

Bei Twitter: @paradon89

A business that makes nothing but money is a poor business. Henry Ford

Patrick ist der Head of Chilis und hat eine Leidenschaft für (digitale) Startups sowie die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, weshalb er selbst als Entrepreneuer aktiv ist und einen Onlineshop für Fitnesskleidung gegründet hat.

 

Zu seinen Artikeln
_P7A2648_high

Nicole Forrai

Bei Twitter: @nikkol_f

Mut und Vertrauen sind auch im Business zwei wichtige Werte, um Zukunft im Heute zu denken.

Nicole hat bei uns die Position des Head of Ungerade inne und waltet ihres Amtes besonders beim Aufhängen von Plakaten. Als Cultural Engineer nähert sie sich der Digital Economy aus einer gesellschaftswissenschaftlichen und netzpolitischen Perspektive – ihre Faszination gilt den vielfältigen Diskursen und Facetten der Digitalkultur, die sie im Netz und analog verfolgt, beobachtet und diskutiert.

 

Zu ihren Artikeln
})(jQuery)